Zum Inhalt

Sekretariats- und Sachbearbeitungssupport - wir lassen Sie nicht im Regen stehen!

Das Bild zeigt Personen des Sekretariats- und Sachbearbeitungssupports, die mit Regenschirmen geschützt auf einer Wiese im Regen stehen. © Felix Schmale​/​TU Dort­mund

Seit November 2020 ist das sechsköpfige Team des Sekretariats- und Sachbearbeitungssupports der TU Dort­mund komplett. In Voll- oder Teilzeit un­ter­stüt­zen die Teammitglieder die un­ter­schied­lichen Bereiche der Uni­ver­si­tät.

Die wichtigsten Fragen auf einen Blick

Der Sekretariats- und Sachbearbeitungssupport - früher bekannt als Sekretariatspool - besteht aus Fachkräften mit professionellem Anspruch auf dem Gebiet Sekretariat und Organisation. Speziell in den Verwaltungsabläufen ausgebildet, überbrückt das Team geplante oder ungeplante Ausfälle von Personal in Sekretariaten. Es übernimmt als Soforthilfe Aufgaben in ver­schie­de­nen Be­rei­chen und Fa­kul­tä­ten.

Die jeweiligen Einsätze er­fol­gen für die Dauer von maximal fünf Monaten mit jeweils maximal 50 Pro­zent der regulären wöchentlichen Arbeitszeit.

Der Sekretariats- und Sachbearbeitungssupport steht zur Ver­fü­gung, wenn bei­spiels­weise beim Neuaufbau eines Bereiches Starthilfe benötigt wird, Arbeitsspitzen aufzufangen sind oder bedingt durch Elternzeit oder lange Er­kran­kun­gen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter für längere Zeit nicht im Dienst sind. Mit diesem Unterstützungsangebot nimmt die TU Dort­mund seit 2011 unter den Uni­ver­si­tä­ten in NRW eine Vorreiterstellung ein.

Wir besitzen unterschiedliche be­ruf­li­che Er­fah­run­gen, die wir gerne in unsere Ar­beit ein­brin­gen. Wir bilden ein dynamisches, motiviertes Team, das sich gegenseitig un­ter­stützt.

Durch die wechselnden Einsätze und regelmäßigen Weiterbildungen eignen wir uns fortwährend einen großen Erfahrungsschatz und viel Fachwissen an, von dem alle Bereiche profitieren. Wir kennen durch unsere Ar­beit die ver­schie­de­nen Abläufe und Strukturen der TU Dort­mund. Dadurch kön­nen wir uns in unseren Einsätzen schnell ein­brin­gen.

„Für unseren Be­reich war und ist die Unter­stüt­zung sehr wertvoll. Sei es in dem Be­reich Bestellungen oder auch das Anlegen von Dateien.
Der Support ist meiner Meinung nach für beide Seiten ein Gewinn. Die Ein­rich­tun­gen wer­den kurzfristig un­ter­stützt und die Mit­ar­bei­te­rin­nen ler­nen die ver­schie­de­nen Bereiche sowie die An­sprech­part­ner/innen in sehr kurzer Zeit kennen.“

(Nicole Stadtfeld, Geschäftsführerin der neu gegründeten Fa­kul­tät Sozial­wissen­schaf­ten)

„Als Fa­kul­tät BCI sind wir sehr dankbar für die flexible und professionelle Hilfe aus dem Be­reich Sekretariats- und Sachbearbeitungssupport. Durch interne Stellenwechsel oder andere Um­stän­de kön­nen immer
wieder kurzfristige Vakanzen auf­tre­ten. Durch eine Person aus dem „Pool“ kön­nen wir weiterarbeiten, seien es Drittmittelabrechnungen, WHK-Verträge oder Notenzettel, bis die Stelle wieder permanent besetzt ist.“

(Prof. Dr. Stephan Lütz, Dekan der Fa­kul­tät Bio- und Chemie­ingenieur­wesen)

Aira Schöttelndreier leitet den Sekretariats- und Sachbearbeitungssupport. Sie ist für die Koordination der Einsätze verantwortlich und An­sprech­part­nerin für Einsatzanfragen. Sie brauchen für Ihren Be­reich Unter­stüt­zung? Nehmen Sie Kontakt auf:

Sollten Sie Bedarf oder In­te­res­se­ haben zögern Sie nicht uns an­zu­spre­chen.

Ansprechpartnerinnen

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.