Zum Inhalt

Führungskräfte-Feedback

Nachdem im Jahre 2015 eine erste Be­fra­gung durch­ge­führt und im Jahre 2016 die Er­geb­nisse prä­sen­tiert wurden, wird für das Jahr 2021 eine erneute Be­fra­gung im Rah­men eines Führungskräfte-Feedbacks geführt.

In diesem Führungskräfte-Feedback sollen die Mitarbeitenden der Universitätsverwaltung, der Referate, im IT- & Mediencentrum (ITMC), in der Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek (UB), im Zen­trum für Hoch­schul­bil­dung (ZHB), im Centrum für Entre­preneur­ship & Transfer (CET) und in den zen­tra­len Werkstätten der TU Dort­mund ih­re jeweils vorgesetzte Führungskraft be­wer­ten. Je nach Führungsstruktur der Organisationseinheit kann die nächsthöhere Führungskraft eben­falls be­wer­tet wer­den. Führungskräfte wer­den auch von der jeweils übergeordneten Führungskraft be­wer­tet.

Alle Führungskräfte ge­ben zudem eine Selbstbewertung ab, die zum Abgleich der Selbst- und Fremdeinschätzung dient. Die Er­geb­nisse dieser Be­fra­gung liefern Aufschlüsse und Erkennt­nisse auf individueller als auch strukturell-systemischer Basis.

Die Anonymität sowie absolute Vertraulichkeit der in­di­vi­du­el­len Daten im Rah­men des Feedbacks (Erhebung - Auswertung - Über­mitt­lung der Er­geb­nisse) sind sichergestellt.

Bewertet wer­den acht Bereiche der Füh­rungs­kom­pe­tenz. Diese sind:

  • Entscheidungsverhalten
  • Delegation
  • Kon­trol­le
  • motivierdes Verhalten
  • Kommunikationsverhalten
  • Persönlichkeit und Vorbildfunktion
  • Gestaltung von Rah­men­be­ding­ung­en

Die anonymisierten Er­geb­nisse deses Feedbacks sowie die daraus gewonnenen Erkennt­nisse sollen allen am Feedback Beteiligten - also Führungskräften, Mitarbeitenden und Or­ga­ni­sa­tions­ein­hei­ten - zeitnah mitgeteilt wer­den.

Eine Studie der Unternehmensberatung McKinsey (vgl. Feser, C.; Nielsen, N.; Rennie, M. (2017): What's Missing in Leadership Development, MCKinsey Quarterly, Au­gust 2017) hat unter an­de­rem ergeben, dass für den nachhaltigen Erfolg einer Führungskräfte-Ent­wick­lung eine transferorientierte Lernarchitektur verantwortlich ist, die sich auf die An­wen­dung des intendierten Führungsverhaltens fokussiert. Daher möchten wir ge­mein­sam mit Ihnen in der Phase der Maßnahmenableitung und -umsetzung konstruktiv und engagiert erforderliche Veränderungen initiieren und implementieren.

Bitte seien Sie neugierig, kritisch und kreativ, denn eines steht jetzt schon fest:
Führungskräfte-Feedback funk­ti­o­niert nur mit Ihnen und Ihren Mitarbeitenden.

 

An­sprech­part­ner

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.