Zum Inhalt

Personalrechtliche Nebengebiete

Sachgebiet 3

Als kompetenter An­sprech­part­ner für personalrechtliche Nebengebiete bearbeiten wir verantwortungsvoll und rechtssicher Ihre Dienstreisen, Exkursionen, Nebentätigkeitsangelegenheiten, den Erholungsurlaub sowie Ihre Umzugskosten, Trennungsentschädigungen und Gehaltsvorschüsse. Selbstverständlich stehen wir Ihnen in diesen An­ge­le­gen­hei­ten serviceorientiert zur Seite.

Sachgebietsleitung

Dienstreisemanagement

Wir bearbeiten Ihre Dienstreisen von der Genehmigung bis hin zur Abrechnung. Dabei tragen wir Sorge für eine ordnungsgemäße und rechtssichere Abrechnung der Reisekosten unter Beachtung des Reisekostenrechts. Gerne beraten und un­ter­stüt­zen wir Sie in allen Fragen rund um Ihre geplanten Dienstreisen sowie der anschließenden Abrechnung der Reisekosten im SAP-System.

Weitere In­for­ma­ti­onen zum Dienstreisemanagement finden Sie im Serviceportal oder kontaktieren Sie direkt die Kolleginnen und Kollegen des Sachgebiets 3.

Ihre/n zuständige/n An­sprech­part­ner/in finden Sie da­rü­ber hinaus auch im Geschäftsverteilungsplan der Ver­wal­tung.

Erholungsurlaub

Außerdem sind wir zuständig für die Administration des Erholungsurlaubes der Tarifbeschäftigten, Aus­zu­bil­den­den und des verbeamteten Personals.

Der Antrag auf Erholungsurlaub ist rechtzeitig vor Antritt des Urlaubs über das SAP-System zu stellen, so dass die Vor­gesetz­ten in der Lage sind, diesen vorher prü­fen und genehmigen zu kön­nen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich ver­trau­ens­voll an:

Weiterführende In­for­ma­ti­onen zum The­ma Erholungsurlaub finden Sie im Serviceportal.

Nebentätigkeiten

Neben den Be­rei­chen Reisekosten und Erholungsurlaub sind wir eben­falls zuständig für die Prüfung und Genehmigung von Nebentätigkeiten.

Die Be­schäf­ti­gung an der TU Dort­mund gilt als Hauptbeschäftigung. Eine Nebentätigkeit ist die Wahr­neh­mung eines Nebenamtes oder die Ausübung einer Nebenbeschäftigung.

Für jede Nebentätigkeit ist rechtzeitig vor Auf­nah­me der Tätigkeit ein Antrag auf Genehmigung auf dem Dienstweg zu stellen bzw. eine Anzeige einer Nebentätigkeit zu übersenden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich ver­trau­ens­voll an:

Die Antragsvordrucke sowie weiterführende In­for­ma­ti­onen zum The­ma Nebentätigkeiten finden Sie im Serviceportal.

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.